Header image  
Zum Fliegerhorst 21
01558 Großenhain
 
   _ _ _ _ _ _ _ _ _ _____ _ _ _ ______________ Letzte Aktualisierung: am 04. November 2007
 
 
 
 

 
 
Herzlich Willkommen

... auf der Homepage der Flugplatzausstellung.

Die Geschichte des Großenhainer Flugplatzes begann bereits 1913. Im November 1913 schloss das sächsische Kriegsministerium einen Vertrag mit der Stadt Großenhain über die Erpachtung von Flächen unter anderem auch für den Flugzeugbau. Der Militärflugplatz Großenhain an der Elsterwerdaer Straße gelegen und damals schon ungefähr 60 Hektar umfassend wird einer der größten der deutschen Armee, an die 60 Flugzeuge sollen hier dauerhaft stationiert werden. Am 15. März 1914 wurde die erste Flugzeughalle fertig gestellt, die Fliegerkompanie traf am Folgetag zur Stationierung in Großenhain ein ...

Mit der Einnahme Großenhains durch die Rote Armee fiel der Flugplatz Ende April 1945 in die Hände der Siegermacht und blieb es bis 1993 auch. Die deutschen Anlagen, die man unzerstört übernommen hatte, bestanden unter anderem aus acht Flugzeughallen. Die Anlagen wurden in der Folgezeit jedoch beträchtlich erweitert. Die Start- und Landebahn wuchs auf 2.440 m, 40 erdüberdeckte Bogendeckungen, die so genannten Shelter, und viele weitere Einrichtungen wurden errichtet ...

Bis zum 10. August 1993 verließen die letzten russischen Fliegerkräfte den Fliegerhorst, so dass einer zivilen Nutzung des Geländes nichts mehr im Wege stand.

Die Flugplatzausstellung zeigt die ehemalige Verwendung und genaue Lage von Objekten sowie verschiedene Abläufe der militärischen Nutzung an einem großen Geländemodell zum Zeitpunkt des Jahres 1993. Weiterhin erläutern Informationstafeln das damalige Geschehen. Fahrzeuge, militärische Schulungstafeln, alte Funktechnik, und viele weitere Utensilien aus dem Soldatenalltag Dinge können betrachtet werden.

Dies ist keine kommerzielle Webseite, es können keinerlei Dinge oder Leistungen bestellt und/oder gekauft werden.

Empfohlene Bildschirmauflösung: mind. 800 x 600 Pixel und um den vollen Funktionsumfang zu genießen: Javascript und Flash-Player.

Copyright (c) Reichel & Ihle 2007.

 

 

Kontakt: